HELVETIA SCI

TROPHÄENJAGD

Warum und wie die Trophäenjagd von Nutzen sein kann.

HELVETIA SCI
Schweizer Sektion des Safari Club International

Die SCI-Stiftung hat in den letzten Jahren mehr als 300 Millionen US-Dollar für den Naturschutz, die Ausbildung, die Jagdförderung und den Kampf gegen die Wilderei eingesetzt. Die Muttergesellschaft SCI wurde 1973 in den Vereinigten Staaten gegründet und ist heute die weltweit größte Organisation für Wildtiere und Jäger. HEVLETIA SCI ist die direkte Ausstrahlung der Schweiz.

Der SCI basiert nicht auf Emotionen, sondern auf wissenschaftlich nachgewiesenen Fakten, um die Bedeutung der legalen und nachhaltigen Jagd bei der Bewirtschaftung und dem Schutz von Wildtieren zu betonen.

Was ist neu ?

Neueste Nachrichten

SCI Helvetia Chapter - Action pour le tétras-lyre
Gefoerdertes Projekt
Aktion für den Birkhahn

Samstag, 26. Juni 2021, 12 motivierte Personen um Jean-Claude Roch, einen ehemaligen Waadtländer Wildhüter, überzeugt von dem Interesse der Arbeit für die Sanierung von Birkhuhnbiotopen.

Veröffentlicht am 7 Juli 2021

Previous News

Image par Dan Sudermann de Pixabay
Internationale Nachrichten
Zambia on anti-trophy hunting imports dictatorship

Zambia’s quiet diplomacy in its efforts to convince the Western countries and animal rights groups to stop their trophy hunting imports ban dictatorship over Africa seems to have ended. It...

Veröffentlicht am 23 Juni 2021
SCI Helvetia Chapter - INVITATION SCI Helvetia Grand Weekend 2021
Ereignis & Versammlung
INVITATION SCI Helvetia Grand Weekend 2021

Es ist uns eine Freude bekanntzugeben, dass das SCI Helvetia Chapter sein jährliches Grand Weekend vom 13. – 14. August in Gstaad, Schweiz organisiert. Wir planen einen freundschaftlichen...

Veröffentlicht am 14 Juni 2021
Wer sind wir?
 
Werden oder Erneuern eines Mitglieds
 
Unsere Ethik
 
SCI Helvetia
Das Leben der Schweizer Sektion
 
Der Ausschuss
 

 

Safari f.
(Ende des 19. Jahrhunderts, Wort suaheli, von arabisch safar, reisen)
Eine Expedition, um Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum, insbesondere in Ostafrika, zu beobachten oder zu jagen.