HELVETIA SCI

TROPHÄENJAGD

Warum und wie die Trophäenjagd von Nutzen sein kann.

HELVETIA SCI
Schweizer Sektion des Safari Club International

Die SCI-Stiftung hat in den letzten Jahren mehr als 300 Millionen US-Dollar für den Naturschutz, die Ausbildung, die Jagdförderung und den Kampf gegen die Wilderei eingesetzt. Die Muttergesellschaft SCI wurde 1973 in den Vereinigten Staaten gegründet und ist heute die weltweit größte Organisation für Wildtiere und Jäger. HEVLETIA SCI ist die direkte Ausstrahlung der Schweiz.

Der SCI basiert nicht auf Emotionen, sondern auf wissenschaftlich nachgewiesenen Fakten, um die Bedeutung der legalen und nachhaltigen Jagd bei der Bewirtschaftung und dem Schutz von Wildtieren zu betonen.

Was ist neu ?

Neueste Nachrichten

Why trophy hunting helps protect animals | The Economist

Internationale Nachrichten
Warum hilft die Trophäenjagd den Tieren

Die Trophäenjagd ruft weltweit Empörung hervor. Aber der kontroverse Sport kann tatsächlich dazu beitragen, einige der gefährdetsten Tiere in Afrika zu schützen. So geht es.
Video von The Economist

Veröffentlicht am 11 Januar 2022

Previous News

SCI Helvetia Chapter - How Kenya 'plotted' own wildlife loss
Internationale Nachrichten
HOW KENYA "PLOTTED" OWN WILDLIFE LOSS

If Kenya had known that its 1977 hunting ban would devalue and massively degrade its wildlife it might have avoided it. Sadly, the damage has already been done. A professor of  the US-based...

Veröffentlicht am 14 Dezember 2021
SCI Helvetia Chapter - Driven grouse shooting ban
Internationale Nachrichten
Ist die Grouse-Jagd nachhaltig?

Die jüngste Debatte in England über das «Verbot der Drückjagd auf Moorhuhn (Raufußhühner)» zeigt einmal mehr, dass die Resonanz äußerst positiv ist, wenn Wissenschaftler eine Jagdpraxis

Veröffentlicht am 8 Oktober 2021
Wer sind wir?
 
Werden oder Erneuern eines Mitglieds
 
Unsere Ethik
 
SCI Helvetia
Das Leben der Schweizer Sektion
 
Der Ausschuss
 

 

Safari f.
(Ende des 19. Jahrhunderts, Wort suaheli, von arabisch safar, reisen)
Eine Expedition, um Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum, insbesondere in Ostafrika, zu beobachten oder zu jagen.